Harninkontinenz

Die Harninkontinenz beschreibt den unfreiwilligen Verlust von Urin. Die Blasenentleerung kann nicht zurückgehalten werden. Der Zeitpunkt und Ort des Harnverlustes kann teilweise nicht selbst bestimmt werden, wie z.B. beim Niesen oder Heben schwerer Gegenstände.  

Umfassende Abklärung und Beratung in meiner Ordination

Die Harninkontinenz unterscheidet verschiedene Formen: Belastungsinkontinenz, Dranginkontinenz, Überlaufinkontinenz und Mischformen. 

Viele Menschen sind davon betroffen und trotzdem ist es nach wie vor ein Tabuthema. Die Harninkontinenz lässt sich mithilfe unterschiedlicher Behandlungsmaßnahmen und einem individuellen Therapieplan nachhaltig bessern oder beseitigen.

Zu den einzelnen Therapien berate ich Sie gerne in meiner Ordination und gemeinsam werden wir eine Behandlungsentscheidung treffen!